Wir ernten drei bis fünf Mal im Jahr, so dass wir die gesamte Blütenvielfalt Berlins mit all ihren unterschiedlichen Nuancen in unserem leckeren Berliner Honig anbieten können.

Im Frühjahr geben Ahorn, Nordische Mehlbeere und Rosskastanie ihren Nektar und werden von den Bienen zu unserem herrlich würzig aromatischen Berliner Honig Frühlingserwachen verarbeitet. Ein gelungener Jahresauftakt mit leicht malziger Note. Etwa im Mai folgt die Robinie. Von ihr und all den anderen Frühsommerblühern profitiert unser Mittsommernachtstraum. Der mildeste Honig in unserem Sortiment, der auch sehr lange flüssig bleibt. Danach ist Lindenzeit. Erst kommt die Sommerlinde, dann die Winterlinde und zum Schluss die Silberlinde.

Unsere Bienen leben im grünen Hinterhof, in einem Gemeinschaftsgarten in Schöneberg und in der Nähe einer Kleingartenanlage am Volkspark Schöneberg-Wilmersdorf. Mit einem Flugradius von üblichen 3 Kilometern, erreichen unsere Bienen nicht nur die Kastanien in direkter Nachbarschaft, sondern auch die Akazien* in der Akazienstraße und die Linden in gleichnamiger berühmter Allee.  So könnte in unserem kräftig aromatischen Honig Lindentraum durchaus auch etwas von „Unter den Linden“ dabei sein.

Von Anfang an haben wir uns einer ökologischen, wesensgerechten Bienenhaltung verpflichtet. 2018 haben wir uns dem Bioland-Verband angeschlossen, dessen Vision von biologischer Landwirtschaft wir teilen.

*  Genaugenommen handelt es sich um Robinien die wegen ihres lateinischen Namens Robinia pseudoacacia oft als Akazie bezeichnet werden

Honigvielfalt der Imkerei Mädelfleiß

Honigvielfalt der Imkerei Mädelfleiß. Unser Honig ist sorgfältig nach höchsten Qualitätsstandards erzeugt.